Alles neu macht der März

techhive

Im März ändert sich so einiges. Vorab: An dem Projekt, an dem ich seit fast 4 Jahren jeden Tag arbeite wird es so in der Form nicht mehr geben. Richtig, TechHive.de (früher TechFokus.de) wird sterben. Es wird beerdigt. Das ist bereits beschlossene Sache. Aber erst mal der Reihe nach. Was ist überhaupt in den letzten 4 Jahren passiert und was bringt die Zukunft?

Ein Rückblick

Bloggen habe ich im Januar 2008 angefangen. Damals noch unter dieser Domain, später unter portable-devices.net, habe ich angefangen über Technik zu schreiben. Die Themen waren damals wie heute ziemlich vielseitig und bestanden eben aus dem, was mich so interessierte. Hauptsächlich schrieb ich über Windows Mobile, die dazugehörigen Custom Roms und mein MDA Pro. Im Prinzip begann alles mit diesem Beitrag. Später begeisterte mich dann das webOS-Betriebssystem, das damals von HP entwickelt wurde und nach einem Zwischenstopp bei HP nun bei LG gelandet ist. Ich gründete also einen webOS-Blog, der eigentlich sehr schnell wie eine Bombe einschlug. Die Besucherzahlen waren in Ordnung und die Community enorm aktiv. Irgendwann während dieser webOS-Zeit lernte ich dann Balazs kennen. Als das mit webOS also irgendwann auf der Talfahrt war und er auch irgendwie mit seinem Blog unzufrieden war, gründeten wir gemeinsam 2011 TechFokus. Ich konnte einige Leute vom webOS-Blog mit rüber nehmen, er konnte mit seinem damals schon sehr großen YouTube Channel nDevilTV auch für eine gute Basis sorgen.

DSC_0018

Me voll busy am Arbeiten auf der CES 2012 undso.

2012 besuchte ich dann meine erste CES in Las Vegas, quasi wurde für mich ein Traum war. In den Jahren zuvor konnte ich das Ganze immer nur auf anderen Blogs verfolgen und jetzt war ich endlich selbst mittendrin. Finanziert wurde dies damals größtenteils aus der eigenen Tasche. Im Jahr 2012 wurde es dann ziemlich verrückt. Im Sommer 2012 erhielten wir eine Anfrage von der IDG Tech Media GmbH in München (ein internationaler Technik-Verlag). Sie wollen uns und unseren Blog kaufen. Mir kam das nach dem Abi und zu Beginn meines Studiums natürlich sehr gelegen. Endlich richtig Geld verdienen mit dem, was mir sowieso Spaß macht und dabei auch noch um die Welt fliegen, neue Leute kennen lernen und so weiter. Alle anderen Dinge konnte ich ebenfalls unter den Hut bringen. Mein Online-Medien-Management Studium konnte ich so nebenher machen und außerdem stand auch meine Freundin immer hinter dem, was ich gemacht habe. Beste Voraussetzungen also.

Ich besuchte insgesamt vier mal die CES in Las Vegas, drei mal die IFA in Berlin, zwei mal den Mobile World Congress in Barcelona und zwei Mal die CeBit in Hannover. Zudem noch unzählige andere Hersteller-Events in Mailand, Seoul, Berlin, Köln, Hamburg, Hannover, München, Frankfurt, Düsseldorf usw. Daraus sind dann fast 5500 Artikel entstanden sowie natürlich zahlreiche Tests und Videos. Eine wirklich geile Zeit, in der ich eine ganze Menge gelernt habe.

Und jetzt?

Nun, 28 Monate nach der IDG Übernahme ist das Experiment beendet. Alles lief von den Aufrufzahlen und Umsätzen nicht so, wie wir und auch IDG uns das ausgemalt hatten. Das lag an verschiedenen Dingen und einen Schuldigen gibt es hier nicht. Bei der internationalen Version von TechHive lief dies ähnlich, auch hier hat man sich mehr erhofft als das, was am Ende dabei rumgekommen ist. Fakt ist: Mit TechHive.de ist Schluss. Ab Anfang März gibt es keine neuen Beiträge mehr, keine neuen Videos, keine Tests. Nichts.

Ob mich diese Tatsache glücklich oder traurig macht? Ich weiß noch nicht so recht, das wird wohl die Zeit zeigen. Ab März werde ich allerdings anfangen an meiner Bachelor-Arbeit zu schreiben und da kann ich die freie Zeit natürlich gut gebrauchen. Damit es mir währenddessen nicht langweilig wird, arbeiten wir gemeinsam mit IDG schon an neuen Projekten. Sobald meine Bachelor-Arbeit im Sommer dann abgeschlossen ist, suche ich zudem noch weitere neue Herausforderungen. Was genau das sein wird: Ich lasse mich überraschen. Wenn ihr jemanden kennt, der jemanden kennt, der so jemand wie mich sucht: Her damit! (Gilt nicht nur für Blogger-Kollegen sondern generell)

Danke …

… sei gesagt an all die großartigen Personen, egal ob von PR-Seite oder Blogger-Kollegen, die ich in der Zeit kennenlernen durfte. Die Zeit war großartig und wir werden uns definitiv noch oft im Leben über den Weg laufen (Eine Aufzählung gibt es nicht, da ich sowieso die Hälfte vergesse).

Fragen? Fragen!

Ich im Netz: jfrigger(at)gmail.com, Twitter, Instagram, Xing, LinkedIn, Facebook

4 Kommentare

Carsten Knobloch

about 2 Jahre ago

Wünsche dir alles Gute!

Julian

about 2 Jahre ago

Vielen Dank :)

Lars

about 2 Jahre ago

Oha, alles Gute dann und auf ein schnelles neues Projekt. Das Bier muss ja weiter fließen ;)

Christian

about 2 Jahre ago

Alles Gute für die Zukunft, vor allem für deinen "richtigen" beruflichen Weg. Schade, dass es nicht richtig gefunzt hat, aber mittlerweile stirbt die Vielfalt im Techblog-Bereich aus bzw. wird übernommen. Sehr schade und teilweise auch bedenklich diese Entwicklung. VG

Leave a Comment